[Blogtipp] Copyright - wichtig für alle Blogger!

Hallo meine lieben Mitleser,
heute gibts nochmal einen ausserplanmäßigen Post, weil mir das Thema wirklich sehr am Herzen liegt. Es geht um das "Copyright" und ganz ehrlich, ich habe wirklich das Gefühl, wenn ich mich so durch die Bloggerwelt klickt, dass bei vielen Fragezeichen in den Augen stehn oder sie noch nie etwas davon gehört haben. Bloggen macht wirklich viel Spass, aber es gibt eben auch ein paar Punkte, die man beachten sollte.

Warum ich euch das heute unter die Nase reibe? Weil ich gerade meine Bilder von einem anderen Blog entfernen hab lassen. Eine liebe Leser hat mich darüber informiert, dass meine Bilder dort von einer anderen Bloggerin gepostet wurden. Darüber wurde ich nicht informiert, noch wurde nachgefragt, ob ich damit einverstanden bin, nein.. die Bloggerin hat einfach mein Logo abgeschnitten, Collagen gebastelt und ihren Blognamen daraufgeklatscht. Ist natürlich um sovieles leichter als sich selbst hinzusetzen, die Produkte zu fotografieren, Makeups zu schminken, Fotos zu bearbeiten,etc... ich brauch euch das ja nicht zu erzählen - ihr kennt den Vorgang ja. Und ich möchte schon von mir behaupten, dass ich mir damit sehr viel Mühe gebe.

Deswegen finde ich es nicht lustig, wenn mir jemand meine Bilder klaut.

Das mit dem Copyright ist nämlich ganz einfach:
 Alles was euch nicht gehört,
 kann euch Probleme bereiten
Bilder, die ihr einfach so von anderen Seiten klaut, die ihr ''nur im Header'' verwendet, selbst einfache Brushes und Grafiken, können einen schon in die Pfanne hauen. Das muss nicht sein, aber es kann passieren. Ich selbst habe schon soviele kleine - vorallendingen neue - Blogs angeschrieben und darauf hingewiesen, dass es nicht die beste Idee ist Bilder von Fotografen zu klauen, ''weil die halt schon schöne Makeups fotografiert haben''. Deshalb ist es immer ratsam sich zu erkundigen, ob man die Bilder verwenden darf, wem sie gehören und ob sie event. sogar schon zum posten freigegeben sind (PR-Zeug). Es gibt natürlich genug Internetseiten mit Bildern, die verwendet werden dürfen, aber ihr solltet euch immer absichern, wenn ihr etwas nicht-selbst-fotografiertes verwendet. 

Der beste Tipp ist daher: Selber zur Kamera greifen!

Buntewollsocke hat dazu schon einen sehr informativen Blogpost geschrieben und wer sich bisher noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat,
 sollte das jetzt sehr schnell nachholen:
Copyright 
und den möcht Link möcht ich euch sehr ans Herz legen!

Für alle, die selbst in dieser Situation sind, dass einem Bilder geklaut wurden:
 Der erste Schritt ist immer: Screenshots von der Seite machen! Damit man es später auch beweisen kann, wenn es wirklich soweit kommt und vor den Anwalt geht.
Originaldatein aufheben, Screenshots anfertigen.

Soviel dazu, ich musste mir heute unbedingt noch Luft machen!
Ich möchte es euch eigentlich auch zukünftig nicht antun, dass ein Logo mitten durchs Bild läuft, denn schön finde ich das nicht... aber genau solche Dinge bringen einen dann dazu :(

You Might Also Like

21 Kommentare zu diesem Post

  1. Das finde ich ziemlich frech Bilder zu verwenden die einem nicht gehören, besonders wenn man dann noch die Logos bzw Wasserzeichen abschneidet.
    Ich finde es aber irgendwie noch wichtig, für einen Blog, dass eigene Bilder verwendet werden.

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder das gleiche Problem. Ich glaube das machen Leute immer wieder. Ich verstehe auch nicht wo das Problem ist, wenn man das Bild gerne nutzen möchte, die Leute von dem Blog anzuschreiben und zu fragen ob es in Ordnung ist. -.-
    Es wäre natürlich echt schade, wenn es dann dazu kommt, dass über das komplette Bild ab sofort ein riesiges Copy läuft. :/

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich find das sehr schade, wenn manche Leute meinen das machen zu müssen. Ich selbst habe nur wenig Ahnung vom Fotografieren, versuche aber Bilder selbst irgendwie schön zu gestalten, jemandem die Bilder zu "stehlen" käme für mich nicht in Frage, nur weil ich selbst vielleicht nicht so gute Bilder mache! Schön, wenn man so aufmerksame Leser hat.
    Liebste Grüße und lass dich nicht ärgern!

    AntwortenLöschen
  4. Wenn man faul ist etwas selbst zu entwerfen oder basteln soll man auch das bloggen lassen. Denn es ist mit viel Arbeit verbunden, man opfert sein Freizeit.

    Daher bin ich mit dir gleiche Meinung, aber einige wollen es oder möchten es nicht kapieren. Einfach Frechheit.Ich selbst würde genauso reagieren wie du.

    LG
    Emine

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine ganz fiese Nummer! Das geht ja gar nicht!!! Auch wenn ich vielleicht nicht die super Fotografin bin versuche ich immer das Beste draus zu machen. Mal mehr mal weniger gut... Ich glaub, ich wär auch stinksauer gewesen!!
    Liebe Grüße und dennoch ein schönes Wochenende :)

    AntwortenLöschen
  6. Vor allem hat sie dich ja nicht nur nicht um Erlaubnis gefragt sondern sie ja auch noch als ihre eigenen ausgegeben, indem sie ihr Wasserzeichen drauf geklatscht hat. Sowas dreistes!
    Darf man den Leuten eigentlich direkt mit nem Anwaltsbriefchen kommen oder muss man sie erst drauf hinweisen, die Sachen runter zu nehmen. Solchen Leuten würde ich es nämlich gönnen, wenn sie mal den Schock ihres Lebens kriegen wenn ohne Vorankündigung nen Anwaltsbrief ins Haus flattert.

    AntwortenLöschen
  7. Ja das mit dem Copyright ist wirklich eine heikle Sache. Viele wissen einfach nicht wie man richtig damit umgeht. Und wenn es einen trifft kanns echt teuer werden!


    Liebe Grüße,
    Verena von www.whoismocca.com

    PS: Bei mir kann man gerade einen Gutschein im Wert von € 100,- von sarenza.de gewinnen!

    AntwortenLöschen
  8. Oh man, ich finde sowas echt kackendreist. Wenn man das geistige Eigentum von anderen Menschen einfach mal mir Füßen tritt. Ich finde das ist auch eine Art Respektlosigkeit gegenüber dem Jenigen, der das Bild gemacht hat. Und wenn man schon Copyright und so weiter wegstempelt und sein eigenes drauf macht ist das bewusste Täuschung, also meiner Meinung nach. Sowas sollte doch jeder wissen egal ob Blogger oder nicht Blogger. Ich meine wenn jemand ohne Erlaubnis deine Bilder nimmt, aber da steht dein Name drauf, ja okay ist immer noch uncool nicht gefragt zu haben, aber da weiß man immer noch "Aha, ist nicht von ihr".

    Ich mach ja auch alle meine Bilder und ich weiß jedesmal was da für eine Arbeit dahintersteckt, wenn man es perfekt haben will oder sich selber in mancher Hinsicht herausfordert und da ist es dann doch schon ärgerlich, wenn jemand mal ganz easypeasy daherkommt sich das Bild nimmt ohne Müh' und Scheu als seines ausgibt und dann die Anerkennung einsackt. Ich hab da auch immer Angst, bei mir. Ich mach ja auch wenn ich mich nicht Profi schimpfen würde halbwegs gute Bilder von der Qualität her und habe irgendwie immer Angst, dass da so ein Deppi kommen könnte und sich das Bild schnappt. Man hat sich ja auch sein gewissen Erfahrungsniveau hart aufgebaut.

    Also ist mir bis jetzt noch nicht passiert bzw, ich habe es noch nicht vernommen. Aber ich wäre genauso sauer, verletzt oder weiß nicht was. Ja, ich glaube ich wäre wirklich etwas verletzt weil mir der jenige keinen Respekt meiner Arbeit gegenüber entgegen bringt. :s

    AntwortenLöschen
  9. OMG ich bin grad voll geschockt - so was dreistes !!! Ich würde richtig stinkig werden, wenn mir das passieren würde. Auch ich bin kein Profi, aber man gibt sich Mühe und dann kommt jemand und "klaut" die Arbeit -.- Dass es so was gibt! Aber, du hattest es schon gut, dass eine Leserin von dir das gesehen und dich darauf aufmerksam gemacht hat.

    Lieber Gruß und schönes Wochenende ♥

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann dich sehr gut verstehen und habe sowas schonmal miterlebt, nur waren es nicht meine Bilder sondern einer anderen Bloggerin der ich dann Bescheid gegeben habe. Bei mir persönlich wurde einmal angefragt ob jemand ein Bild auf seiner HP verlinken könnte, natürlich mit meinem Namen und Co. Ich finde es ok wenn jemand fragt, aber alles andere geht gar nicht. Einfach den Namen rauszuschneiden oder einfach zu übermalen und sogar noch seinen eigenen auf das Bild zu legen ist einfach nur dreist.

    lg Neru

    AntwortenLöschen
  11. Mein Problem damit ist, dass es keine Aufklärung gibt. Warum wissen denn viele junge Mädels nicht, was es damit auf sich hat? Weil es ihnen keiner beibringt.
    Warum behandelt man so etwas nicht mal in einer Schulstunde? Das sollte Pflicht sein im 21. Jhd. wo nichts mehr ohne Internet geht.
    Die Kids haben doch keine Ahnung auf was für dünnem Eis sie sich bewegen, wenn sie so etwas bringen. Selbst uns wurde in der Schule nur gesagt, wir müssen die genaue Quelle angeben, wenn wir 'google-bilder' nutzen. Dass ich die aber eigentlich gar nicht einfach so für eigene Zwecke nutzen darf, hat keiner erzählt.
    Und die leieben Eltern dürfen das dann auffangen, wenn die Kleinen verklagt werden? Yippie...für mich ein Unding.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu kann ich dir nur eine traurige Geschichte erzählen. Für ein Schülerprojekt ''Schülerzeitung im Netz'' haben mir auch schonmal Abiturschüler Bilder geklaut und in einem ganz anderen Zusammenhang in ihrer Schülerzeitung im Netz von mir - ohne Erlaubnis, Verweis, etc - gepostet! Ich war so sauer auf den Lehrer dieses Kurses! Weil ich es hammermäßig finde, so einen Kurs zu geben und dann das Thema Copyright nicht zu behandeln?!?!

      Löschen
    2. es ist einfach nur traurig -.-
      Wahrscheinlich wusste er es selbst nicht mal besser.
      Vermutlich kriegt man die Hälfte der Sachen, die mit den eigenen Bildern gemacht werden nicht einmal mit. Ich finde das sehr verstörrend.

      Löschen
  12. Ich finde das auch nicht lustig. Mir hat mal eine Bilder geklaut, meinen Link abgeschnitten und auf Kleiderkreisel eingestellt. Ich habe davon auch nur erfahren, weil mich eine Leserin darauf aufmerksam gemacht hat. Es ist traurig, dass es solche unkreativen und faulen Menschen gibt...
    Ich habe kein einziges fremdes Bild auf meinem Blog, es sei denn für Blog- oder Shopvorstellungen und dann habe ich mir auch die Mails mit der Erlaubnis direkt ausgedruckt. Alle YouTube Links habe ich bereits letztes Jahr entfernt.
    Du hast recht, das Thema Copyright ist für viele noch ein rotes Tuch und die meisten denken, dass es eh nicht rauskommt, wenn sie was "klauen".
    Traurig, traurig...
    Wie lange hat es denn gedauert bis deine Bilder von dem Blog gelöscht wurden? Ich musste Kleiderkreisel nachweisen, dass ich der Urheber der Bilder bin mit Verweis zu meinem Post etc.

    AntwortenLöschen
  13. Ich finde es wirklich ganz schön traurig... ich studiere ein Fach mit Medien und habe Kommiltoninnen, die bei Tumblr Fotos etc reposten, und wenn man dann nach dem Copright fragt werden nur die Achseln hochgezogen - und das nicht etwa bei Teenies, die es nicht besser wissen, sondern bei Medienwissenschaftsstudentinnen Mitte 20! Da fallen mir regelmäßig fast die Augen aus dem Kopf! Ähnlich ist es mit der Impressumspflicht, von der so wenige wissen, aber damit schadet man wenigstens niemandem. Meine Bilder sind leider/glücklicherweise nicht besonders gut, so dass ich mir wohl nie Sorgen darum machen muss, dass meine Bilder gestohlen werden - aber meiner Meinung nach geht es da ums Prinzip!

    Liebe Grüße, und danke, dass du das Thema angesprochen hast!
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das ist auch eine Sache, die ich nie verstanden habe. Wie funktioniert Tumblr überhaupt? Klar, gibt es in anderen Ländern vllt weniger strenge Copyrightgesetze, aber gerade für Deutsche ist es doch echt gefährlich in so einen Tumblr Blog alles reinzuposten, was nicht niet- und nagelfest ist oder?
      Da ich das nie genutzt habe, kenn ich mich da nicht so aus, aber mich würde mal die Meinugn von jemandem interessieren, der da Ahnung hat.

      Löschen
  14. Das finde ich schon ziemlich dreist, vor allem wenn man deinen Namen durchstreicht und seinen drauf setzt.

    Ich hab schon Bilder von mir auf Kleiderkreisel entdeckt. Dort wurden meine Hauls ganz normal verkauft. Diejenige die das gemacht hat, hatte ganz viele negative Bewertungen.

    AntwortenLöschen
  15. Leider passiert das viel zu oft, und dabei ist egal ob es sich um einen großen oder kleinen Blog handelt ! Ich hab mir leider auch schon angewöhnt ein Wasserzeichen zu verwenden. Es bleiben einem leider nicht viele Möglichkeiten seinen Blog und die Fotos zu schützen =(

    AntwortenLöschen
  16. Ich versteh auch ehrlich gesagt trotzdem nicht, warum so viele überhaupt auf die Idee kommen, da sei okay? Selbst wenn niemand ausdrücklich kommt und einem schon im Kindergarten erklärt, dass man anderer Leute BIlder nicht einfach benutzen darf... im Prinzip kriegt man doch trotzdem schon früh beigebracht, dass man anderer Leute Dinge (also einschließlich Bilder oder Ideen) nicht einfach benutzen oder klauen darf ohne zu fragen? (Man nimmt ja aus dem Sandkasten auch nicht einfach die Schaufel eines anderen Kindes mit heim, nur weil man sie schöner findet als die eigene, und bekommt in der Schule auch erklärt, dass man nicht abschreiben darf.) Ich hab jedenfalls auch als Kind schon mal gefragt, was denn das (c)-Zeichen eigentlich bedeutet und bekam dann eben die Copyrightgeschichte etc. erklärt und würde nie auf die Idee kommen, fremde Fotos für meinen Blog zu benutzen oder gar noch als meine eigenen auszugeben. (Dafür mache ich auch immer Wasserzeichen auf meine Fotos, obwohl die nun wirklich nicht die besten sind.)
    Erschreckend fand ich dagegen in der Uni immer, dass selbst die Dozenten, die uns minutiös auf Quellenangaben etc. getrimmt haben und sich beschwerten, wenn jemand nicht richtig zitierte etc., dann in ihren Folien auch Bilder aus dem Internet oder Büchern nutzten, ohne selbst die Quelle anzugeben oder dann sagten "Hier mal ein Diagramm, dass ich... irgendwo aus dem Internet habe." - so viel zum Thema gutes Vorbild oder nur unwissende Kinder. =(

    Klar, bei Brushes etc. kann das schon mal schwieriger werden, inbesondere wenn man sich damals noch nicht notiert hat, von wem sie waren oder unter welchen Bedingungen man sie benutzen darf, aber da stehen ja dann eben meistens auch die Bedingungen (z.B. nur privat oder mit Credit; wobei wieder die Frage wäre ob ein Blog schon zu nicht mehr privat zählt?) dabei und man kann ggf. nachfragen. Richtig schwierig wird es aber mMn bei "geistigem Eigentum" - mein Vater bekam beispielsweise mal einen Brief vom Anwalt, weil er in einem Forum einen Witz geschrieben hatte, der angeblich aus dem Buch irgendeines Autors stammte und dessen geistiges Eigentum sei etc., dabei kannte mein Vater das Buch und den Autor nicht mal und Witze werden ja nun ständig erzählt ohne dass irgendwer wüsste, wer sich den evt. mal ausgedacht hat.

    AntwortenLöschen
  17. Du sprichst mich aus der Seele! Jedes mal, wenn ich ein geklautes Bild sehe, werde ich wahnsinnig. Und wenn ich ehrlich bin, wünsche ich diesen Dieben (Ja, das sind Diebe!), dass auf die Schnauze fliegen und ne schöne Strafe zahlen müssen. Erst dann werden sie wohl damit aufhören!

    AntwortenLöschen
  18. Klasse! Finde es sehr gut, dass du es mal ansprichst! :)

    AntwortenLöschen