[Review & Look] Pixi by Petra Kollektion - Daily Glam Look


Heute habe ich für euch eine kleine Review, die schon längst überfällig ist! Bereits im Sommer habe ich mir einige Produkte der Marke Pixi by Petra aussuchen dürfen, die ich dann zwar artig fotografiert habe, aber leider war es auch die letzte Aktion, die ich mit meinem alten Objektiv vorgenommen habe. Danach musste erstmal ein neues her. Die Bilder sind deshalb alle ein bisschen heller als sonst, aber für den Look kam dann schon das neue Objektiv zum Einsatz.


Pixi by Petra ist eine Marke, die ihr z.b. über Douglas beziehen könnt. Mittlerweile hat man sie schon bei einigen Bloggern aufblitzen sehen und der Wiedererkennungwert durch die hell-pastell-grüne Verpackung ist natürlich groß (aber für Verpackungsopfer wie mich, eher kein Must-Have)! Die Preisklasse liegt eher im mittelpreisigen Segment und die Produkt Range ist eher klassisch als ausgefallenen angelegt. Neben Produkten aus dem dekorativen Bereich führt Pixi auch noch Pflegeprodukte!

Als ich mir die Produkte bei Douglas angesehen habe, war ich doch überrascht, wieviele Produkte es von der Marke gibt. Mir hat sie nämlich bisher noch nichts gesagt. Ich durfte mir einen kompletten Look zusammenbasteln aus Produkten, allerdings waren dann ein paar nicht mehr verfügbar! Der Look selbst ist also mit ca. 80% Pixi Produkten geschminkt ;)


Fangen wir mal bei den Lippenprodukten an - insgesamt gibt es aktuell 6 verschiedene Nuancen der Matt Lustre Lipsticks, die Farben sind eher alttagtauchlich angelegt mit wenigen dunklen Nuancen. Auf meiner Wunschliste stand eigentlich die Nuance Plum Berry, der dunkelste beerige Ton der Kollektion, angekommen ist die Farbe Plum Pink. So wirklich lila-stichig ist der Ton allerdings nicht, eher ein klassischer rosaton mit einem leichten Rosenholzton. Kein Beuteschema für mich, aber die Textur ist sehr leicht und hat ein dezentes Satinfinish. Erhältlich sind die Lippenstifte für 17,99€.


Zugegeben, auch der Bronzer stand nicht auf meiner Haben-Wollen-Liste, entpuppte sich aber als äußerst interessant. Der Puder selbst hat einen warmen dunkleren Braunton, der auch gut für Blassnasen geeignet ist. Er kommt in einem Döschen mit Quaste und darauf befindet sich praktischerweise ein kleiner Spiegel, also auch durchaus interessant für unterwegs. Beim ersten benutzen muss man unten noch einen Sticker entfernen und sofort geht der Puder in die Quaste über und lässt sich leicht verteilen. Obwohl ich normalerweise keinen Bronzer benutze, hat mir das Ergebnis sehr gut gefallen. Wird bei mir auf jeden Fall öfter zum Einsatz kommen. Erhältlich ist der Bronzer für 23,99€.


Bei den Teint Produkten habe ich mich für zwei verschiedene Produkte entschieden, zum einen die H2O Skin Tint Foundation, die in einem praktischen Pumpspender in Tubenform daher kommt. Hierbei handelt es sich um eine wasserfeste Gel-Foundation, die den ganzen Tag über halten soll. Der Grundton  in der Nuance Cream hat einen leicht gelblichen einschlag und wirkt im ersten Moment recht dunkel, allerdings ist die Deckkraft eher mittelmäßig, so dass die Foundation auch bei Blassnasen wie mir funktioniert. Die Anwendung funktionert sehr gut, sie lässt sich leicht verteilen, wirkt dabei nicht fleckig und fühlt sich auch bei trockener Haut gut an. Allerdings ist die Deckkraft für meinen Geschmack ein wenig zu gering. Für ein normales Tagesmakeup im Sommer perfekt, für einen kompletten Look würde ich aber eher zu einer deckenderen Variante greifen. Trotzdem gefällt mir die Haltbarkeit gut, erhältlich ist sie für 30,99€.

Das zweite Produkt aus meiner Teint Serie ist die Glowtion Day Cream, diese soll die Haut verbessern indem sie sie nährt, schützt und leicht aufhellt. Sie enthält beruhigendes Lavendelöl und einen dezenten Glitzrigen Schimmer, der der Haut einen schönen Glow verleiht. Da der Glitzer nach dem Auftragen erhalten bleibt, habe ich sie als Basis und als dezenten Highlighter verwendet. Überraschenderweise gefällt mir das Produkt sehr gut, aber man muss den dezenten Glitzerschimmer mögen - erhältlich für 30,99€.


Für meinen Look habe ich mir noch drei verschiedene Augenprodukte zum Testen ausgesucht. Den Cat Eye Ink Liner  fand ich vorallendingen wegen der Spitze interessant, ich habe ja einen ziemlich hohen Verbrauch von Eyelinern und finde daher neue Varianten immer wieder spannend. Der Cat Eye Ink Liner ist zudem wasserfest und verspricht eine Haltbarkeit von 12 Stunden. Bei der Anwendungen muss ich sagen, bei mir ist er leider durchgefallen. Ich komme mit der breiten Spitze leider überhaupt nicht klar und mein ''Wing'' wurde daher viel dicker aus gewünscht und schlussendlich musste ich mit meinem normalen flüssig Liner ausbessern. Auch eine präzise Spitze würde ich mit dieser Art Stift nie hinbekommen! Für 15,99€ für mich ein Flop Produkt, aber wer solche Stifte lieber mag als flüssige Liner, der kann vielleicht auch besser damit arbeiten ;)


Das Natural Brow Duo ist ein Allrounder aus Augenbrauen Stift und Augenbrauen Gel. Ich habe mich für die Nuance Soft Black entschieden. Insgesamt gefällt mir der Stift sehr gut, das Augenbrauengel hat zwar einen leicht warmen braunen Grundton, ist aber zu meiner Augenbrauenfarbe in Ordnung. Mit der Stiftspitze lässt sich hier gut arbeiten und man kann damit eine präzise Form vorzeichen - oder wahlweise, wer dünne Striche bevorzugt - auch diese gelingen hiermit sehr gut! Ich persönlich freu mich ja auch immer über dunkle Augenbrauenprodukte, da z.b. im Drogeriebereich dunkle Nuancen eher dünn gesäht sind! Erhältlich ist das Duo für 15,99€.


Zu einem perfekten Look gehört natürlich auch eine Mascara, die Blackest Black Mascara ist für 17,99€ erhältlich und hat ein ganz klassisches Bürstchen. Ich war überrascht, dass sie mir nach dem ersten Auftragen doch so gut gefallen hat, da ich eigentlich selten Mascaras finde, die es mit meiner Better than Sex Mascara von Too Faced Aufnehmen können. Die Pixie ist definitiv eine gute Alternative für Alltagslooks, die Farbe ist durchaus sehr schwarz, die verlängert und trennt die Wimpern sehr schön - wie immer kann man das auf meinen Bildern nicht sonderlich gut erkennen, aber ich kann sie durchaus weiterempfehlen!


Herzstück der Kollektion und für jeden Beautyjunkie ist die kleine Lidschattenpalette mit 6 verschiedenen Nuancen - ich habe mich für die Variante Plum Quartz entschieden, da sie bei mir am ehesten ins Beuteschema passt. Leider sind meine Swatchbilder nicht ganz so schön, denn man erkennt den feinen Glitzer der einzelnen Nuancen nicht so gut. Die Pigmentierung der Lidschatten ist buttrig weich und gefällt mir sehr. Auch die Farbzusammenstellung gefällt mir gerade für den Herbst sehr gut. Mit 19,99€ finde ich die Palette noch erschwinglich, auch wenn die Farben nicht so aussergewöhnlich sind, macht die butterweiche Textur das wieder weg!


 Wie ihr an meinem Look erkennen könnt, ist er für mich durchaus ausgefallen, weil er nicht ganz so spektakulär ist wie sonst! Irgendwie hatte ich wieder das Thema Weihnachtsfeier im Kopf, deshalb kam noch ein dünner Glitzerliner von Nyx dazu. Insgesamt kamen alle vorgestellten Produkte für den Look zum Einsatz. Nur bei meinem Concealer musste ich auf den Catrice Camouflage Concealer zurückgreifen, weil mir die Foundation um die Augenringe zu wenig war. Wie ihr sehen könnt, ist die Foundation auch noch leicht durchlässig für Rötungen, wer also perfekt abdecken möchte, der sollte lieber nicht zu dieser Foundation greifen. Die Lidschattentöne haben sich sehr schön verblenden lassen und konnten mich durchaus überzeugen. Den Eyeliner musste ich durch meinen Misslyn 010 ersetzen! 

Zusammenfassend muss ich sagen, die Pixi Produkte sind für mich perfekt für den Alltag geeignet. Ich finde sie weder ''aufgesetzt'' noch zu ''aufdringlich'' für einen Glamourösen Look allerdings fast schon zu ''normal''. Ich würde mir hier auf jeden Fall noch ein paar Highlights wünschen. Besonders gut gefallen haben mir die Mascara, die Textur des Lippenstiftes (auch, wenn es nicht mein Beuteschema war), das Augenbrauenduo (dass sicherlich öfter zum Einsatz kommen wird) und die Palette. Gar nicht gefallen hat mir eigentlich nur der Cat Liner Ink, aber ich bin einfach eher Typ Flüssig Liner.

Kanntet ihr die Produkte bereits oder habt schon welche in eurem Sortiment?
Findet ihr die Produkte spannend, wenn ja, welche?

Eine weitere Review zu den Produkten - und zugegeben, schönere Looks -
 findet ihr bei Roses of Beauty! :)

Share:

4 Kommentare zu diesem Post

  1. Die Marke ist mir bis jetzt unbekannt gewesen.
    Allerdings weiß ich auch warum. Mir sind die Farben zu langweilig :/
    Die Verpackung erinnert mich auf den ersten Blick ein wenig an die Naturkosmetik Make up Marken der Drogerien.
    Leider nichts für mich, da ich es doch lieber bunter mag :D

    AntwortenLöschen
  2. Die Palette mag ich sehr und finde deinen Look auch sehr schön!

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh dein Look! ♥ Sehr ungewohnt im Gegensatz zu deinen anderen Looks aber wunderwunderschön :) Mir gefällt dieses eher schlichte doch sehr gut. Pixie kenne ich nur vom sehen/lesen und fand die Marke bisher immer recht interessant, was auch am Namen liegt :3 Die Produkte sehen aber sehr schön aus und vor allen die Palette gefällt mir gut.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessanter Post! Ich habe mir die Palette aus dem Onlineshop sehr viel heller vorgestellt, aber die Farben die du hast gehen ja ganz gut. Irgendwie vermisse ich ein mattes beige. Den Lippenstift habe ich mir aufgetragen nicht so hell vorgestellt, aber ich find die Farbe echt nicht schlecht. Ein ungewohnter Look an dir, aber ich find ihn ganz gut.

    Ich durfte vor ein paar Monaten dieses H2O Skin Tint und den Corrector testen. Vom Corrector bin ich richtig angetan, aber beim Skin Tint weiß ich nicht so richtig was ich davon halten soll. Obwohl die Nuance 02 dunkel und gelb ist, konnte ich sie halbwegs tragen. Frisch aufgetragen fühlt es sich super an, aber nach ein paar Stunden setzt sich die Farbe in den trockenen Hautstellen ab und wird dann ultra fleckig :( Seit Herbst kann ich das Produkt nicht mehr benutzen, weil es sehr cakey aussieht. Die Deckkraft reicht für die meisten Tage aus aber wenn ich ein fleckiges Gesicht hab ging es gar nicht.

    Apropos trockene Haut: Mit was für einer Art Foundation kommst du am besten klar? Ich hab ja von matt über gelig bis fettig so einiges ausprobiert, aber das meiste wird cakey :/

    AntwortenLöschen