[Pflege] Shuyao - Hot Masala - T-peeling


Kurz vor Weihnachten erreichte mich ein tolles Paket von Shuyao. Ihr erinnert euch vielleicht, ich habe euch vor knapp zwei Jahren schonmal von der Marke Shuyao berichtet - vorallendingen handelt es sich hier eigentlich um Tee's, aber schon damals hatten wir quasi eine Tee & Beauty Kooperation, die mir sehr viel Kreativität abgefordert hat! Das Thema Tee und Beauty hat Shuyao anscheinend nicht ausgelassen - kein Wunder, denn Tee trägt ja auch zur inneren Schönheit und Wohlbefinden bei, warum also nicht auch zur äußerlichen Anwendung?

Die Tee's von Shuyao begleiten mich seit der Kooperation tatsächlich täglich, denn mein Teemaker to go steht bei mir immer am Arbeitsplatz und da ich keinen Kaffee trinke, schmunzeln meine Kollegen schon immer, wenn ich morgens meinen Wasserkocher aktiviere und erstmal meine Tageskanne Tee aufbrühe! Also (ohne das ich dafür bezahlt werde ;) ich liebe den Teemaker und kann ihn nur jedem empfehlen!


 Das Hot Masala Teepeeling ist eine ganz praktische Variante für Wellnessliebhaber wie mich! Denn, Sonntag ist bei mir meistens Bloggen & Wellnesstag! Deshalb habe ich heute gleich mal in meinen unergründlichen Weiten meiner ''Pflegeschublade'' gewühlt und bin auf das Teepeeling gestoßen!

In der Verpackung befindet sich quasi ein loser Tee in der Mischung ''Masala'' mit Nelke, Zimt, Pfeffer und Ingwer, sowie etwas Meersalz. Das Päckchen ist normalerweise für 4,90€ zu bekommen.


 Normalerweise könnt ihr die Peelingmischung bereits in der Packung anrühren, aber damit ihr die Zutaten besser sehen könnt, habe ich sie euch mal ausgepackt! Die kleinen grünen Verpackungen sind die ganz normalen ''losen'' Tee's von Shuyao. Wer also die Hot Masala Mischung nicht mehr bekommen hat, kann also getrost auch eine andere Variante nehmen!


Die Teemischung vermengt ihr einfach mit dem Meersalz, bereits beim Auspacken hat man gleich den leicht zimtigen belebenden Duft in der Nase. Für ein Peeling perfekt! Gerade Ingwer finde ich bei Peelings immer sehr erfrischend.


Die Mischung vermengt ihr dann einfach mit etwas Olivenöl. Das Schöne, wenn ihr das Peeling in der Packung anmischt, können sich die Düfte noch besser ausbreiten! Deshalb würde ich es generell lieber in einem Tütchen lassen! Kleiner Tipp am Rande: selbstgemachte Peelings bekommen immer einen zusätzlichen Frischekick, wenn ihr sie kurz vor der Anwendung in den Kühlschrank stellt! Gerade im Sommer perfekt!


Die fertige gut durchgezogene Mischung nehmt ihr dann einfach mit in die Dusche! Das Meersalz ist perfekt um die Hautschüppchen zu entfernen, während die Teemischung für den nötigen belebenden Kick sorgt! Ich bin ja ein großer Fan von selbstanzurührenden Peelings (dann kann ich mir z.b. sicher sein, dass keine Zitrusfrüchte enthalten sind) und noch dazu kann man hier schön experimentierfreudig sein. Die Packung von Shuyao reicht übrigens einmal angerührt für mehrere Anwendungen, die ich einfach im Kühlschrank gebunkert habe.

Aktuell ist das Hot Masala Teepeeling zwar nicht bei Shuyao verfügbar, aber vielleicht gibt es ja ein paar Sommervarianten in nächster Zeit! Wahlweise habt ihr jetzt eine tolle Anregung mal selbst mit losem Tee kreativ zu werden!

Ist bei euch Sonntag auch Beautytag? ;)
Welches Wellnessprogramm habt ihr für zuhause?



You Might Also Like

2 Kommentare zu diesem Post

  1. ... und noch jemand, der die Sonntage als Beautytag zelebriert. Ein Peeling aus Tee und Meersalz klingt echt nicht schlecht und lässt sich sicher zuhause nachmachen. Ich benutze gelegentlich Zucker, Honig und Öl als Peeling; manchmal auch Kaffeesatz. An gröbere Partikel habe ich mich noch nicht heran getraut.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe die Tees von Shuyao. Der Store ist ja in Düsseldorf, und zwar direkt hinter dem Esprit, wo ich während meines Bachelors gearbeitet habe. In meinem Jahrgang hatten fast alle im Seminar ihren Teamaker vor sich stehen und ich verwende ihn jetzt auch hier in Bremen regelmäßig. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, ob mit die Tees nicht zu schade wären, um sie als Peeling zu verwenden. Vielleicht höchstens den Teesatz...

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen